Aylin Kaip
Foto von Sarah Michalek

Seit 2003 arbeitet Aylin Kaip freischaffend als Bühnen- und Kostümbildnerin. Als Bühnen- und Stagemanagementassistentin tourte sie ab 2004 mit der Produktion "Nothing but Music" mit Giora Feidman durch Europa. 2009 assistierte sie in der Ausstattung bei der Uraufführung von "Eros" bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen und am Münchner Volkstheater. Als Bühnenbildnerin arbeitete sie u.a. in der Pasinger Fabrik, Theater Halle 7, Theater am Gleis Winterthur, Teamtheater Tankstelle, dem Bayerischen Staatsschauspiel, beim Jungen Schauspiel Ensemble München, Schauburg München und den Opernfestspielen Heidenheim. 2014 wird sie für das Theater Naumburg die Ausstattung für "Das Herz eines Boxers" von Lutz Hübner erarbeiten und erneut für die Opernfestspiele Heidenheim tätig werden.

Für das Ensemble Südsehen ist sie als Bühnen und Kostümbildnerin für die Produktionen von "Kabale und Liebe", "Ox und Esel", "Die Räuber" und "Derfs a bisserl Poltern?" tätig.